Betriebliche Gesundheitsförderung in der Pflege (BGF)

BGF in der Pflege

Für die Betriebliche Förderung der Gesundheit im Pflegedienst habe ich ein Angebot mit einem Mehrwert sowohl für jeden einzelnen Mitarbeiternden als auch für die Leitung. Einen Mehrwert für jeden einzelnen Mitarbeitenden in der Form, dass sie oder er Hilfestellung zur Erhaltung seiner persönlichen Gesundheit bekommt. Dabei umfasst mein Angebot praktikable und gut in den Berufsalltag zu integrierende Empfehlungen. Darüber hinaus erwerben die Mitarbeitenden Kenntnisse und Fähigkeiten, die ihnen auch im privaten Umfeld von Nutzen sind. Einen Mehrwert für die Leitung in dem Sinne, dass die Attraktivität der Arbeitsplätze erhöht wird, was unter anderem Vorteilen bei der Gewinnung von Mitarbeitenden als auch bei der Verringerung der Mitarbeiterfluktuation mit sich bringt. Eine Reduktion von Krankheitstagen ist als positiver Effekt ebenfalls wahrscheinlich.

Ich kann Ihnen ein umfangreiches und kompetentes Angebot machen und bin Ihnen von der Ist-Analyse über die Umsetzung der Maßnahmen bis zur Evaluation der Ergebnisse der betrieblichen Gesundheitsförderung behilflich. Dabei fokusiere ich die vier klassischen Handlungsfeldern der Betrieblichen Gesundheitsförderung. Diese wären:

  1. Bewegung
  2. Ernährung
  3. Stress
  4. Sucht

Der ganzheitliche Ansatz der Klassischen Naturheilkunde, den ich vertrete, ist hierfür besonders geeignet. Dies ergibt sich daraus, dass die Themen Bewegung, Ernährung und Stress bzw. Entspannung in den fünf Elementen der Naturheilkunde primär schon enthalten sind. Sie gehören sowieso zu den Kernkompetenzen dieses Naturheilverfahrens. Als weitere bewährte Elemente einer komplementären Pflege werden von mir noch die Hydrotherapie und Heilpflanzen berücksichtigt, welche ebenfalls primär zur Klassischen Naturheilkunde gehören.

Die konkrete Ausgestaltung der 4 Handlungsfelder des BGF geschieht dabei auf der Basis der üblichen beiden Zielsetzungen:

Verhaltensorientierte Maßnahmen

Ihr Ziel ist es, gesundheitsgerechte Verhaltensweisen des Einzelnen zu fördern. Dies beinhaltet Information und Aufklärung, aber auch die Vermittlung von Techniken und Strategien zur Bewältigung der Anforderungen und Belastungen. Als Beispiele für Maßnahmen wären hier Informationsveranstaltungen sowie Seminare und Kurse zur Gesundheit nennen.

Verhältnisorientierte Maßnahmen

Sie haben das Ziel, gesundheitsfördernde Strukturen und Rahmenbedingungen im Pflegedienst zu schaffen. Hierbei stehen die konkreten Arbeitsplätze, Arbeitsmittel, Arbeitsabläufe sowie das Arbeitsumfeld im Fokus. Maßnahmenbeispiele hierzu wären eine Gefährdungsanalyse, Gestaltung des Arbeitsplatzes, Handhabung von Lasten, Essen in der Kantine und eine Dienstvereinbarung Sucht.

 

Ein bespielhaftes Vorgehen könnte folgendermaßen aussehen:

1. Ist-Analyse:

Ich stelle Ihnen zur Ist-Analyse eine Maßnahmenmatrix zur Verfügung, die Sie entweder selber oder mit meiner Unterstützung ausfüllen.

2. Bewertung der Ergebnisse:

Sie dokumentieren, auf welcher Datenlage Sie die bisherigen Maßnahmen in den 4 Handlungsfeldern durchgeführt haben. Auch eine schriftliche Bewertung der Ergebnisse dieser Maßnahmen ist hilfreich. Auch hierbei unterstütze ich Sie gerne.

3. Weiteres Vorgehen (Beispiele):

a) Sie haben ein effektives System zur betrieblichen Förderung der Gesundheit etabliert und evaluieren dieses System regelmäßig. Es ergibt sich kein Handlungsbedarf.

b) Die Maßnahmenmatrix zeigt einen deutlichen Handlungsbedarf auf. Es erfolgt eine Prüfung, in welchem der 4 Handlungsfelder verhaltensorientierte und/oder verhältnisorientiere Maßnahmen sinnvoll und notwendig sind und durchgeführt werden sollen.

c) Sie haben Maßnahmen in den 4 Handlungsfeldern durchgeführt, diese aber noch nicht oder noch nicht ausreichend unter Berücksichtigung von Zielen und Analysedaten abgeleitet. Deshalb entwickeln Sie Ziele für Ihre weitere betriebliche Förderung der Gesundheit und prüfen, welche Analysedaten dafür erhoben werden sollen (z.B. Erfassung von Fehlzeiten, Mitarbeiterbefragung) und wie der Zielerreichungsgrad bestimmt werden kann. Sie setzen die festgelegten Maßnahmen konkret um. Zu Ihrer Unterstützung können Sie hierbei mein modulares Angebot nutzen.